Honda

Scooter Hersteller Honda
Die Herren Soichiro Honda und Takeo Fujisawa gründeten am 24 September 1948 die Honda Motor Company, Ltd. in Tokyo, Japan. Sicherlich träumte man im Hause Honda davon, einmal der größte Motorradhersteller der Welt zu werden, dieser Traum ging aber in Erfüllung. Soichiro Honda erlebte diesen Triumpf auch zu seinen Lebzeiten als Führer des Unternehmens, den es dauerte nur 16 Jahre von der Gründung bis zur führenden Position am Weltmarkt. Honda fertigte aber nicht nur Motorräder, auch in der PKW Produktion errang Honda sich eine Position unter den größten Autokonzernen der Welt.

Rennsport und Hondas, das war schon immer im Gleichklang, auch wenn es erst ein paar Jahre dauerte, bis Hondafahrer auf dem Siegertreppchen auch nach dem Rennen ganz oben standen. “The Power of Dreams” ist ein alter Honda Slogan und Werksrennteams von Honda waren auf fast allen Motorradrennstrecken der Welt vertreten. Auch Privatfahrer ohne Werksunterstützung interessierten sich schon immer für die Zweiräder von Honda. Kleinmotorräder, wie Honda DAX und die urige Honda Monkey gehörten zu den ersten Testmodellen am deutschen Markt. Roller gab es erst viel später. In den 80er Jahren überschwemmte Honda den amerikanischen Markt erstmals mit Scootern, man stellte damals bis zu 3 Millionen Motorräder und Roller jährlich her. Das heutige Angebot von Rollern aus dem Hause Honda beinhaltet: Zoomer, Lead, PS 125i, PCX, SH 125i, SH 300i und den Silver Wing Großroller.